Ein kostenfreies Girokonto eröffnen - Wirtschaftsblog


Die Nutzung eines kostenfreien Girokontos spart dem Kunden einen monatlichen Betrag, der von Banken oftmals erhoben zur Kontoführung erhoben wird. Dies scheint auf den ersten Blick sehr lukrativ und so kann es auch sein. Allerdings muss sich der Interessent vorab genau informieren. Denn nicht jedes kostenlose Girokonto erfüllt den gleichen Zweck. Jede Bank hat andere Modalitäten und diese sollten vorab geprüft werden.
Insbesondere wer neben seinem Konto noch einen Kredit bei der Bank beantragen möchte, stößt häufig auf taube Ohren. Besonders Gründer sind davon betroffen, da kein geregeltes Einkommen garantiert werden kann. Über den Kontokorrentkredit ist es dennoch möglich, sich ein kleines Budget zu verschaffen. Daher sollte die Höhe dieses Kredits geprüft werden. Oftmals ist es üblich, dass zunächst drei Zahlungseingänge auf das Konto getätigt werden müssen, bevor der Kontokorrent in Anspruch genommen werden kann.
Vorsichtig sollte der Anleger sein, wenn die Bank neben dem Konto noch Versicherungen vertreiben möchte. Diese sind nicht immer notwendig und selbst wenn, dann besteht immer noch die Möglichkeit, dass diese anderswo günstiger oder mit besseren Konditionen zu bekommen sind. Eine unabhängige Beratung ist hier der Bank vorzuziehen. Ebenfalls ist der Service ein wichtiger Punkt. Denn gerade in der Selbstständigkeit kann eine umfassende Erreichbarkeit ein großes Plus darstellen.
Auch die Nutzung von Geldautomaten stellt einen wichtigen Aspekt dar. Diese sollten möglichst ebenfalls kostenfrei genutzt werden können. Liegen sämtliche Wünsche vor, kann noch nach diversen Boni Ausschau gehalten werden. Eine Girocard und Visa-Karte gibt es heute praktisch überall dazu. Diverse Banken gewähren hingegen noch einen bestimmten Betrag, wenn ein Konto eröffnet wird.
Um auf Nummer Sicher zu gehen, können andere Meinungen eingeholt werden. Dabei sind möglichist Experten zu befragen. Zeitschriften, wie z.B. die EURO, bewerten die Banken. Ein Girokonto eröffnen bei comdirect.de ist z.B. sehr sicher, weil es von einer externen Quelle ausgezeichnet wurde.

Spass bei n-tv - Wirtschaftsblog

Wirtschaftlichkeit betrifft jeden - Wirtschaftsblog

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr die Frage ob man sich mit dem globalen oder auch zentralen Thema Wirtschaft auseinandersetzt, viel mehr stellt sich die Frage, wie tue ich das und vor allem unter welchen Gesichtspunkten. Eine äußerst hilfreiche Seite dazu ist, http://www.finanzen.net/. Mit für jeden Moment aktuellen Aktienkursen ist man stets auf dem Laufenden. Doch das ist lange nicht alles über das diese Seite informiert. Es gibt aufschlussreiche Rubriken zum Wohnungsmarkt und Bausektor, über Fonds und Anleihen, Devisen und Dividenden, auch über Versicherungen wird man umfangreich unterrichtet, Versicherungsvergleiche findet man ebenfalls vor. Diese Seite verfügt über ein Konzept das Niemanden ausschließt und nahezu alle wichtigen Bereiche im Sinne der Finanzen und Wirtschaftsweisen abdeckt. Die Registrierung ist zudem kostenlos und über ein Forum tauschen sich die Mitglieder aus, so darf miteinander gelernt oder auch gewirtschaftet werden.

Infos für Einsteiger
Wer sich allerdings zuvor über die Grundlagen einzelner Wirtschaftszweige und Anlagemöglichkeiten informieren möchte oder nach Begriffserklärungen sucht, stößt bei http://www.wikipedia.org auf einen großen Fundus an Basisinformationen, die Geschichte des Geldes und vieles Weitere mehr.

Anlagemöglichkeiten in der Krise
Die Angst vor der Krise ist groß, das ist nicht nur den Deutschen deutlich anzumerken. Das Geld unter dem Kopfkissen aufzubewahren ist jedoch mit Sicherheit auch keine Lösung, denn eine „Vermehrung“ des Geldes ist und bleibt in diesem Falle ausgeschlossen. Dies und ein großes Bedürfnis nach Tragfähigkeit der Anlagemöglichkeiten, bewegt im Moment die meisten Deutschen dazu, das Geld so sicher anzulegen wie noch nie zuvor. Um sich einen gesunden Überblick, der sogenannten sicheren Anlagemöglichkeiten zu verschaffen, gibt es unzählige Seiten im Internet, doch nicht jede hält, was sie verspricht, nämlich handfeste Fakten. Hierzu kann man sich auf dieser Seite einen guten Überblick verschaffen, mit einem Finanzcheck inklusive. Eines steht fest, ziehen sich die kleinen Anleger gänzlich aus dem Markt zurück wird er irgendwann nicht mehr nur wackeln.

Mobil bleiben kann von Vorteil sein - Wirtschaftsblog